Die Schätze des OfS

Meine Peugeot 403 Geschichte ist für einen Jungen aus dem Land von Mercedes, Volkswagen und BMW recht untypisch. Mein Vater fuhr eine dunkelblaue 403 Berline und ich habe vor einigen Jahren einen 403 Familiale für 250 Euro gekauft und musste mir schnell eingestehen, dass die komplette Restaurierung des Autos meine handwerklichen Fähigkeiten übersteigt.

Immer wieder habe ich das Internet nach einem ordentlichen 403 Kombi durchsucht, leider mit wenig Erfolg.

 (Kombis hießen beim Peugeot 403 übrigens „Limousine“, Limos hießen „Berline“).

 Im März 2020 war es dann soweit. Ein wirklich nett aussehender 403 Limousine Commerciale in beige 516 stand zum Verkauf.

 Peugot 403 (Andreas)
Seitenansicht - schön!
 Peugot 403 (Andreas)
von Vorne auch schön
 Peugot 403 (Andreas)
bitte einsteigen
 Peugot 403 (Andreas)
so sehe ich als Fahrer den 403
 

Ich war sofort verliebt!

Es gab nur ein kleines Problem: das Auto stand in Finnland!

Egal-ich wollte ihn! Ein paar emails wurden mit dem Verkäufer getauscht, der natürlich versicherte, mit dem Auto sei alles in Ordnung. Neue finnische CT/TüV, keine Probleme. Und der Preis war verlockend.

Also Flug nach Helsinki buchen, Fähre zurück buchen und auf eigener Achse nach Hause fahren, das war der Plan.

Dann kam Covid und alle Reisepläne waren perdu. Im Nachhinein stellte sich das noch als Glücksfall heraus.

Statt einer schönen Reise gab es die Suche nach einer geeigneten Spedition. Ich habe mit www.clicktrans.de gute Erfahrungen gemacht und über diese Plattform einen Transporteuer gefunden, der den 403 als Alleintransport tadellos und preiswert erledigte. Das Auto kam ohne äußerliche Beschädigung im tiefen Westen von Deutschland an.

Nur…aus der ersten Fahrt wurde nichts. Das angeblich frisch kontrollierte Auto hatte keine Bremse! Wie sich später herausstellte muss der Wagen viele Jahre gestanden haben. Alle Bremszylinder waren blockiert. Der Motor lief wie ein Sack Nüsse, kein Wunder, war doch statt des Originalvergasers eine billige Kopie eines 28er Weber verbaut. Der Harley-Davidson Aufkleber eines Motorradclubs und ein finnischer Protest-Sticker ließen auf eine wenig liebevolle Vorgeschichte schließen.

 Peugot 403 (Andreas)
befristete Kfz-Steuer 60 Jahre
 Peugot 403 (Andreas)
auf der Scherenbühne
 Peugot 403 (Andreas)
Abgaskrümmer
 Peugot 403 (Andreas)
Bremse
 

Alle technischen Probleme genau aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen. In Kurzform: Bremse komplett, Reifen, Zündverteiler, Vergaser, Wasserpumpe, Ventile, Tacho, Schlösser, Kühler, Krümmer, Steuerkette usw. usw. Ein halber Tausender ging zum Sattler, der die völlig durchgesessenen Federkerne der Vordersitze richtete. Ein weiterer lila Schein an den Spezi, der mit mäßigem Erfolg mittels etlicher Kilo Trockeneis versuchte, den völlig zugesifften Unterboden von 60 Jahre angesammelten finnischem Waldwege-Dreck zu befreien.

Einmal Trockeneis bitte
 

Zum Glück war die Karosserie in sehr gutem Zustand, so dass keine Orgien mit dem Schweißgerät nötig waren.

Nach einem langen und steinigen Weg voller Reparaturen (und Kosten) war der Peugeot dann endlich fahrbereit!

Dann kam der administrative Teil: Der Prüfingenieur hatte an dem Auto nichts auszusetzen. Na gut, die Bremsleistung war bei der ersten Fahrt mit der komplett erneuerten Einkreis-Doppelsimplex-Trommelbremse ohne Bremskraftverstärker etwas einseitig. Der Mann im Kittel ließ sich kurzerhand die Lenkradschaltung (3 Gänge, 1 Schnellgang und 1 Rückwärtsgang) erklären und jagte den 403 mehrfach beherzt bremsend im Kreis um die Prüfstelle. Mit Erfolg! HU und H-Abnahme ohne Mängel und Einwände.

Die Umschreibung der finnischen Papiere war für die Zulassungsstelle eine Herausforderung: woher sollte die junge Bedienstete wissen, was „Rekisterölntitodistus“ bedeutet und wie eine finnische H-Zulassung namens „MUSEOAJONEUVOTODISTUS“ aussieht. Nicht umsonst ist die Zulassungsstelle Borken bundesweit für Kompetenz und Kundenfreundlichkeit ausgezeichnet. Am Ende des Behördengangs war der 403 zugelassen.

Rekisterölnti todistus (finnischer Fahrzeugbrief)
Museoajoneuvo todistus (finnisches H-Gutachen)
 

Viele schöne Tage auf lokalen Oldtimer Rallyes und Treffen folgten. Meine Schäferhündin hatte ihre rollende Hundehütte und sogar als Wickelkommode für mein Enkelkind wurde der 403 benutzt.

Sogar der Goldfisch fand ein passendes Habitat im gläsernen Wischwasserbehälter!

 Peugot 403 (Andreas)
Oldtimer Rally
 Peugot 403 (Andreas)
so bequem
 Peugot 403 (Andreas)
da macht Babypflege auch Spass
 Peugot 403 (Andreas)
Goldfisch
 

So hätte es viele Jahre weiter gehen können. Aber im Juni 2021 lag ein Brief aus Finnland im Briefkasten.

Tatsächlich ein Brief, keine email, sms, whatsapp oder ähnliches. Ein Brief aus Papier!

Es schreibt mir Herr Lars-Erik Aspelund und stellt sich als Sohn des ersten Besitzers meines 403 vor.

Herr Carl-Erik Aspelund hat den Wagen mit der Chassisnummer 2890253 neu gekauft und am 09.Juni 1961 erstmals in Vaasa/Finnland mit dem Kennzeichen YX-512 zugelassen.

 Peugot 403 (Andreas)
Carl-Erik Aspelund und sein 403
 

Leider verstarb Carl-Erik Aspelund am 15.Januar 1967 und so wurde der Peugeot am 03.Februar 1967 verkauft.

Sehr zum Leid von Söhnchen Lars-Erik, damals 8 Jahre alt, der nach dem Verlust seines Vaters nicht auch noch das Auto verlieren wollte. Das Auto, in dem er und seine zwei Schwestern, zu denen wir später noch kommen, ihr bisheriges motorisiertes Leben verbracht hatten.

Also versteckte Lars-Erik die Autoschlüssel in einem alten Samowar, der zum Familienerbe gehört und bei Familie Aspelund stets im Wohnzimmerregal stand. Das Auto wurde dennoch mit den Zweitschlüsseln verkauft und Lars-Erik war sehr traurig. Die Schlüssel blieben im Samowar, der neben einem Foto seines Vaters seinen Platz für die nächsten Jahrzehnte fand.

 Peugot 403 (Andreas)
Vater Carl-Erik
 Peugot 403 (Andreas)
alter Samowar
 

Zeitsprung: 54 Jahre später! Wir schreiben das Jahr 2021.

Lars-Erik, inzwischen Ingenieur im Ruhestand, findet nach jahrelanger Suche auf einem finnischen Anzeigen Portal im Internet eine Peugeot 403 Limousine Commerciale, die das Auto seines Vaters und seiner Kindheit sein könnte.

Die Rückfrage beim Anbieter, einem verdeckten Autohändler, bestätigt anhand der Chassisnummer: Ja, es ist 2890253, der Peugeot von Vater Carl-Erik!

Leider ist das Auto vor 3 Monaten nach Deutschland verkauft worden!

Zudem zeigt sich der Händler wenig kooperativ. Er verweigert die Herausgabe des Kontakts zum deutschen Käufer. Erst nach einigen Drohungen mit der finnischen Gewerbeaufsicht erhält Lars-Erik die Adresse.

Der erste Kontakt erfolgt per Brief, schnell werden lange emails gewechselt. Beide Männer sind Rockmusiker. Lars-Erik ist Sänger und Gitarrist und ich Bassist. Die Chemie stimmt also und als mir Lars-Erik seine Familie vorstellt ist klar, dass der Peugeot zurück in die Hände der Familie Aspelund muss.

Ein Auto voll Musik

In dem Peugeot 403 Commerciale wurde nicht nur Eltern und Sohn transportiert, sondern auch die Schwestern, Frau Monica und Frau Ami.

Beide haben internationale Karriere als Pop-Sängerinnen gemacht.

Beide Schwestern waren der Beitrag Finnlands zum Grand Prix d´Eurovision, der heute European Song Contest heißt.

Monica Aspelund anno 1977 mit dem Song „Lapponia“

 Peugot 403 (Andreas)
Monica Aspelund
 

https://www.youtube.com/watch?v=gQ7nQhcMNxU

und Ami Aspelund im Jahr 1983 mit „Fantasiaa“

 Peugot 403 (Andreas)
Ami Aspelund
 

https://www.youtube.com/watch?v=tunw8-mnggI

Zugegeben: die zeitgenössische Popmusik in finnischer Landessprache ist speziell…

Ami gibt übrigens heute noch Konzerte.

Zurück zum 403: Nachdem ein angemessener Preis meinen Trennungsschmerz milderte, schickte Lars-Erik das Foto eines Peugeot Schlüssels zum Vergleich mit meinen Schlüsseln.

 Peugot 403 (Andreas)
Peugeot Schlüssel
 

Es war einer der Schlüssel, die er im Jahr 1967 im Samowar versteckt hatte und erst jetzt -2021, nach 54 Jahren, wieder aus seinem Versteck geholt hat. Die Schlüsselnummer stimmte mit meinem Schlüssel überein!

Der Rest ist schnell erzählt: ein paar Tage später lud ein finnischer Autotransporter den 403 bei mir zuhause in der Nähe von Düsseldorf auf und brachte ihn die 2000 km zurück nach Vaasa.

 Peugot 403 (Andreas)
Abschied nehmen
 

Der Weg durch die finnischen die Behörden war für Lars-Erik etwas steinig: die finnische Zulassung als historisches Fahrzeug vom letzten Jahr war durch den Umzug nach Deutschland ungültig, die deutsche historische Zulassung war in Finnland ungültig. Also musste ein finnischer staatlicher Prüfingenieur erneut den Zustand des 403 begutachten und den Peugeot als „Museumsauto“ adeln.

Selbstverständlich gab es an dem Auto nichts zu bemängeln, so dass der 403 jetzt mit seinen historischen Kennzeichen YX-512 von 1961 in Finnland zugelassen ist. Die Geschwister Aspelund und das Auto ihrer Kindheit sind wieder vereint, der 403 steht in der Garage in Vaasa unter Lars-Eriks Küchenfenster und wird regelmäßig gefahren.

 Peugot 403 (Andreas)
nun mit Original Kennzeichen YX-512
 Peugot 403 (Andreas)
Garage in Vaasa
 Peugot 403 (Andreas)
wieder in Finnland
 

Somit ist dieser 403 wahrscheinlich der einzige Oldtimer mit 3 offiziellen historischen Gutachten innerhalb eines Jahres. Danke an die Europäische Union !

Ich selbst habe mein Lieblingsauto verloren und neue Freunde gefunden!

Nur mein Hund ist traurig!

 Peugot 403 (Andreas)
der 403 und ich
 Peugot 403 (Andreas)
trauriger Hund
 

Apropos: was Loriot einst zum Thema Mops sagte, gilt auch für unsere Autos:

„Ein Leben ohne einen Oldtimer ist denkbar, aber sinnlos.“

Und so steht jetzt eine hübsche Peugeot 403 B7 Berline in beige 1045 vor meiner Tür.

 Peugot 403 (Andreas)
meine 403 B7 Berline
 

Leider sind schöne 403 Commerciale schwer zu finden, wer also einen kennt, bitte melden!

 Peugot 403 (Andreas)
Originalprospekt 403
 

 Andreas Hoffmann

Mitgliederbereich

Herzlich willkommen, bitte melde dich zuerst an!

Du hast noch keine Zugangsdaten, bist aber Mitglied bei den Oldtimerfreunden Schermbeck?

Dann solltest du dich zuerst registrieren. Dies kannst du ganz selbstständig durchführen. Nachdem Du die Registrierung durchlaufen hast, kannst du dich mit deinen Zugangsdaten hier anmelden

Zur Neuregistrierung

Impressum

Oldtimerfreunde Schermbeck e.V.
Fusternberger Str. 5a
46485 Wesel

Am Schnellsten erreichen Sie uns über unser Kontaktformular

 

vollständiges Impressum

Kontakt zum Vorstand

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. weitere Infos